Projektbasierte Einführung von PDM
Wir unterstützen Sie von Beginn an!

Wir bei ISD haben durch unsere mehr als 40-jährige Marktpräsenz einen enormen Erfahrungsschatz aufbauen können, wenn es um die Einführung von CAD- und PDM-Software bei unseren Kunden und Interessenten geht. Doch trotz dieser Erfahrung, hat sich im Laufe der Jahrzehnte lediglich ein in Etappen zu gliedernder Projektablauf entwickelt. Dieser bildet das Gerüst, und die Zusammenarbeit mit Ihnen bildet den Inhalt unserer Projekte. Denn auch wenn HELiOS als PDM-System Ihre Prozesse im Unternehmen verändern und verbessern wird, so stehen doch Ihre individuellen Anforderungen für uns im Vordergrund.

Individuelle Lösungen mit HELiOSPDM

Zusammen ans Ziel!

Wir nehmen uns viel Zeit, damit Sie Zeit einsparen

Damit Sie entspannt das Projekt "Einführung von HELiOS" starten können und damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, was auf Sie zukommt, zeigen wir im Folgenden einen exemplarischen Etappenplan auf.

1. Schulung der KeyUser

Bevor wir in ein Projekt starten, ist es wichtig, dass Sie in ihrem Unternehmen KeyUser bestimmen, die für das Projekt verantwortlich sind. Diese sollten die nötigen Prozesskenntnisse haben und dienen während des Projektes für uns als Ansprechpartner. Bevor der erste Strategieworkshop erfolgt schulen wir die KeyUser in einer Standardschulung an unserem System. So bekommen Sie ein Gefühl für unser PDM System und können möglichst effektiv in den folgenden Workshops mitwirken.

2. Strategieworkshop

In unseren Strategieworkshops bei Ihnen vor Ort erarbeiten Sie zusammen mit einem unserer erfahrenen Consultants, wie sich HELiOS optimal für Ihre Zwecke einsetzen lässt. Hierbei erfahren wir mehr über ihre Anforderungen und internen Prozesse und Sie tauchen tiefer in die Möglichkeiten mit HELiOS ein.

3. Erstellung Pflichtenheft

Die Ergebnisse der Workshops werden von Ihrem Projektleiter zu einem übersichtlichen Pflichtenheft zusammengefasst, welches die vorzunehmenden Konfigurationen oder auch Programmierungen, Installationen und weiteren Schulungen enthält. Das Konzept wird von Ihnen anschließend evaluiert und etwaige Änderungen eingebunden.

4. Konfigurationen und Programmierungen der ISD

Auf Basis des Pflichtenheftes nehmen der Projektleiter und sein Team aus Programmierern und After-Sales-Consultants ISD intern alle Anpassungen zur Erfüllung des Pflichtenheftes vor. Hierbei stehen wir stets in Kontakt mit Ihnen aber auch anderen Systempartnern ihres Hauses, insofern eine Anbindung von deren Systemen dies nötig macht.

5. Implementierung Testsystem

Nach Abschluss der Anpassungen implementiert ein ISD-Mitarbeiter in ihrem Unternehmen eine Testumgebung, damit es Ihnen möglich ist, die Konfigurationen und Programmierungen ausgiebig zu prüfen.

6. Schulung Keyuser in den kundenspezifischen Anpassungen

Damit die Tests der Key-User in der Testumgebung produktiv vollzogen werden können, schulen wir diese direkt auf ihre firmenspezifischen Abläufe und die von uns gemachte programmatische Umsetzung.

7. Test- und Evaluierungsphase durch die KeyUser

Die Keyuser haben dann die Möglichkeit, in der Evaluierungsphase mögliche Änderungen oder gewünschte Erweiterungen einzubringen. Am Ende nehmen die Key-User das Testsystem in seiner gänzlichen Konfiguration ab und geben somit das „Go“ für den Livebetrieb.

8. Produktivinstallation

Nun wird es ernst. Wir implementieren das System und seine Konfigurationen auf allen vorgesehenen Arbeitsplätzen.

9. Produktivschulung

Anschließend werden die restlichen Mitarbeiter mit Unterstützung der KeyUser an unserem System geschult. KeyUser helfen uns dabei die entsprechende Umsetzung und Unterstützung der internen Prozesse durch unser PDM System ihren Arbeitskollegen zu vermitteln. Denn niemand kennt ihre Prozess so gut wie Sie selbst.

10. Sie arbeiten produktiv

Nach der Produktivschulung beginnen Sie mit HELiOS im Tagesgeschäft zu arbeiten. Anfangs können Sie gerne noch durch ihren Projektleiter oder einen After-Sales- Consultant unterstützt werden, bevor wir Sie dann nach und nach in die kompetenten Hände unseres Supports übergeben.

Ingenieurbüro Dipl. Ing. Gronow

„Wir sind zwar kein Großbetrieb, der die Workflows von HELiOS nutzt, da jeweils nur ein Konstrukteur am laufenden Projekt arbeitet. Doch wir sind auf ein sicheres Dokumentenmanagement mittels systematischer Ordner und Unterordner angewiesen, das sich automatisch aktualisiert.“

Holger Gronow, Geschäftsführer

SIVAplan GmbH

„Als Kunde profitieren wir von den Möglichkeiten, die nur ein Hersteller bieten kann: Weiterentwicklungen und Implementierungen auf Kundenwunsch. Damit konnten wir unsere Prozesse noch weiter optimieren, und die ISD nutzt das Know-how des Anwenders aus dem täglichen Einsatz der Lösung für ihre Weiterentwicklung der PDM-Software HELiOS.“

Daniel Althaus, Mechanische Konstruktion

Freudenberg Sealing Technologies GmbH

„Die Reduktion von 120 auf 18 Arbeitsstunden dokumentiert eine deutliche Beschleunigung in unseren Arbeitsprozessen und liefert einen unumstößlichen Beweis für die Effizienz eines PDM-Systems wie HELiOS, das sämtliche Arbeitsabläufe für uns automatisch generiert und kontrolliert.“

Björn Quelle, Schnittstellenkoordinator

Bernard van Lengerich Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

„CAD-erstellte Zeichnungen müssen auch verwaltet werden. HELiOS wurde im Zuge der HiCAD-Einführung miteingeführt. Für unsere Entscheidung sprach, dass beide Programme von einem Entwickler stammen und perfekt aufeinander abgestimmt sind. Der Fakt, dass die ISD ein deutscher Entwickler ist, hat unsere Wahl ebenfalls begünstigt.“

Thomas Vietz, Systemadministrator

MBS Hydraulik GmbH & Co. KG

„Zeit, die durch den Einsatz von HELiOS frei geworden ist, wird sofort für andere Tätigkeiten genutzt – für wesentliche Konstruktionsprozesse. Vor allem bei der Eingabe der Stammdaten wird viel Zeit gespart, da diese nun direkt am Artikel hängen und bei Wiederverwendung nicht erneut einzugeben sind.“

Kai Ellerbrock, Programmierer

Wächter Packautomatik GmbH & Co.KG

„Mit der Nutzung der PDM Software HELiOS konnte der Suchaufwand nach Bauteilen, Baugruppen oder Dokumenten stark reduziert werden. Die tägliche Verwaltung von Dokumenten ist deutlich übersichtlicher, einfacher und strukturierter geworden.“

Robert Förster, Konstruktionsleitung

Mein ISD-Konto